Heute ist meine Entscheidung gefallen

Ich schreibe ein Buch, ein Buch über mein Leben und ich denke mal, nein, ich bin mir da sogar ganz sicher, mein Buch wird das Land in dem ich lebe verändern. Zumindest wird es aber wohl für viele interessante Gespräche in Deutschland sorgen. Ich meine damit brisante politische Gespräche, die aber schon viel zu lange überfällig sind, in diesem Land.

Seid gespannt…

Robert Habeck bei Maischberger am 06.09.2022

Die Argumentation von Robert Habeck in der ARD-Sendung Maischberger, am 06.09.2022, war gelinde gesagt wirklich absurd.

Trotzdem sollte man auch verstehen, dass gerade Habeck in seiner aktuellen Position als Minister wohl keine wirkliche bzw. andere Wahl hatte, als dieses ziemlich absurde Spiel einfach mitzuspielen und dem Millionen-Publikum von Maischberger eben diese absurden Entscheidungen die getroffen wurden, die aber ja schließlich nicht von Habeck alleine getroffen wurden, sondern die man als Bundesregierung gemeinsam (unter sich) ausgehandelt hat, so „gut wie möglich“ bei zu bringen.

Das Resultat war demnach eben so wie es war, total absurd.

Das ist ja aber bekanntlich auch nichts Neues in Absurdistan (Deutschland), oder?

Selbst alle mir selbst (in meiner ganzen Lebenszeit) bekannten Vorgänger-Regierungen haben doch schon immer und immer wieder, bis heute, teilweise total absurde Entscheidungen getroffen und anschließend genau so absurde Erklärungen dazu geliefert wie Habeck bei Maischberger.

Das ist in anbetracht dessen, also wirklich kein Grund zur Aufregung.

Schauen Sie doch am besten bitte mal in die regelmäßigen Presse-Konferenzen der Bundesregierung Deutschland rein, dann werden auch Sie hoffentlich bald relativ schnell feststellen, dass es da genau so absurd zu geht mit den Antworten der Bundesregierung auf die Fragen der anwesenden Journalisten, wenn nicht sogar noch viel absurder.

Im Grunde geht es doch ja nur um eine Sache, es geht nämlich um nichts geringeres als um die Rettung des Planeten auf dem wir Menschen alle irgendwo und irgendwie leben bzw. existieren (wollen oder müssen).

Ich meine schauen Sie doch bitte mal, seit Jahrzehnten warnen Wissenschaftler*innen vor den Folgen des menschengemachten Klimawandels, und?

Selbst Kinder opfern schon ihre ganze Kindheit, weil sie diese schrecklichen Folgen nicht einfach genau so übersehen können wie die Erwachsenen um sie herum und deshalb reisen diese Kinder (teilweise alleine) um die ganze Welt, damit sie andere Mitmenschen nur irgendwie darauf aufmerksam machen können (FFF).

Seit genau so langer Zeit, wie vor den Folgen gewarnt wird, genau so lange werden diese Warnungen aber auch von korrupten Politikern und von der Wirtschaft hinter diesen Politikern einfach ignoriert!

Diese Folgen des menschengemachten Klimawandels sind aber da, sie sind Realität und jetzt endlich sind sie auch in Deutschland immer mehr und mehr zu spühren.

Wie also soll man bitte einer sprichwörtlich total ignoranten Gesellschaft (selbstverständlich sind nicht Alle damit gemeint) nur erklären, dass es so wie bisher einfach nicht mehr weiter gehen kann, mit der Wirtschaft und so weiter, mit dem Kapitalismus und dass die Erde auf der wir uns befinden dabei ist zu sterben?

Wie soll man solchen ignoranten Menschen, die ganz offenbar in ihrer eigenen vom Kapitalismus geprägten Realität leben blos erklären, dass ggf. also auch viele kleine, weil vielleicht unwichtige Unternnehmen für immer schließen werden müssen (bzw. in die Insolvenz gehen werden müssen)?

Ich denke, das kann man überhaupt nicht tun, zumindest nicht ohne sein eigenes Leben ernsthaft in Gefahr zu bringen, nur weil man mit einer solchen Erklärung als Politiker (Minister), absolut sicher, in jedem Fall auf Ignoranz und Hass treffen würde.

Also muss es eben so absurd ablaufen wie immer in solchen Fällen.

Eben so wie es aktuell auch wieder abläuft in Absurdistan, weil es eben leider nicht anders möglich ist, in einer solchen ignoranten Wutbürger-Gesellschaft, in einer Gesellschaft die sich leider eben mit der Zeit gut an ihre korrupten Politiker gewöhnt hat und die sich eben auch genau so gut von diesen Politikern teilen lässt.

Das ist meine Meinung dazu und vielen lieben Dank für’s lesen und ggf. teilen!

Erdogan baut seine Druckmittel gegen die EU und Europa aus

Nach dem Treffen der beiden Diktatoren Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan kann nun geschichtlich festgehalten werden, dass der Druck auf die EU und Europa in den kommenden Jahren stark steigen wird.

Denn seit Jahren schon werden in der Türkei große Massen an geflüchteten Menschen (die meisten von ihnen aus Syrien) „gelagert“ und allgemein bekannterweise, so von der Türkei als Druckmittel gegen die EU und Europa verwendet.

Zu diesem bereits sehr effektiven Druckmittel des türkischen Diktators (Recep Tayyip Erdogan) kommt durch die Umleitung des Gases aus Russland über die Türkei nun noch ein zweites Druckmittel gegen die EU und Europa hinzu.

Dies wird dazu führen, dass sich die Machtposition des türkischen Diktators in den kommenden Jahren sehr wahrscheinlich weiter festigen wird und die EU und Europa sich hingegen zu weiteren Zugeständnissen an die Türkei bzw. auch an Russland und den russischen Diktator Wladimir Putin gezwungen sehen wird.

Jetzt kommt es also wieder einmal darauf an, ob die Politiker in der EU und Europa weiter mit der „einfach wegschauen Politik“ der Vergangenheit bzw. der Gegenwart fortfahren werden, die beispielsweise Frau Ursula von der Leyen in ihrer Zeit als CDU / CSU Politikerin, aus der Tradition der CDU / CSU heraus lange genug verinnerlichen konnte oder ob die Politiker in der EU und Europa endlich mal die Zeichen der Zeit erkennen und so handeln werden, wie es in einem solchen Fall in der Tat angebracht wäre.

Meiner Meinung nach sollten Politiker in bzw. aus Staaten, die sich gerne mal mit der Bezeichnung „Demokratie“ schmücken, doch in erster Linie einmal den Diktatoren in der Welt endlich mal die kalte Schulter zeigen, anstatt sich wie bisher immer mehr und mehr von diesen Feinden einer jeden Demokratie abhängig und erpressbar zu machen.