Diese Seite entspricht dem Stand von Samstag, den 20. April 2024, um 19 Uhr, 30 Minuten und 14 Sekunden.
Stand: 20. April 2024, 19:30:14 Uhr.

aufraeumen_noaudio.sh

aufraeumen_noaudio.sh

Dieses Shell-Script kann im Terminal ausgeführt werden und dadurch die regelmäßige Wartung von Linux-Systemen (speziell Debian, Ubuntu, Mint, etc.) im Alltag erleichtern.
Zumindest dann, wenn das betreffende System auf dem es angewendet wird, nicht zu stark von einem Standard Debian, Ubuntu, Mint etc. oder einem darauf basierenden Linux abweicht.
Das Skript führt folgende Operationen im System vollkommen automatisch aus:
Abfrage des „sudo“ Kennwortes (ist für die Ausführung erforderlich).
Es werden ggf. beschädigte Pakete repariert (via APT mit „fix-broken“).
Neue Systemupdates werden abgerufen und eingerichtet (auch ein vollständiges Distributions-Upgrade und Flatpaks).
Zurückgehaltene Pakete werden automatisch installiert (damit das System wirklich auf dem neuesten Stand ist).
Alte Systemkerne werden entfernt (purge).
Der aktuellste Linux-Kernel wird installiert und aktiviert (so dass danach nur noch der aktuellste Linux-Kernel installiert ist).
Nicht mehr benötigte Installationspakete werden entfernt (auch via APT mit „autoclean“, „autoremove“ und „autopurge“).
Alte Log-Dateien und temporäre Dateien werden ggf. gelöscht (aus „/var/log/“).
Neustarten des Betriebssystems (mit dem aktuellsten Kernel).

Voraussetzungen:
Betriebssystem: Debian, Ubuntu (oder eine darauf basierende Linux-Distribution) mit Advanced Packaging Tool (APT), Flatpak (und GRUB Bootloader).
Das Skript muss ausführbar sein (im Normalfall gibt es kein Handlungsbedarf).

Bekannte Probleme:
Kann auf nicht kompatiblen Linux-Systemen nicht ausgeführt werden oder zu diversen Problemen führen, bis hin zu, dass das betreffende System nicht mehr startet.
Wird das Skript während der Laufzeit beendet, kann es zu diversen Problemen führen, bis hin zu, dass das betreffende System nicht mehr startet.

Alternativ kann man auch einfach folgenden Befehl ins Terminal einfügen und ausführen:
curl -O https://strusch.net/wp-content/uploads/2023/10/aufraeumen_noaudio.sh_.tar && tar -xf aufraeumen_noaudio.sh_.tar && chmod +x aufraeumen_noaudio.sh && ./aufraeumen_noaudio.sh