Diese Seite entspricht dem Stand von Sonntag, den 26. Januar 2023, um 11 Uhr, 7 Minuten und 8 Sekunden.
Stand: 26. Januar 2023, 11:07:08 Uhr.

Der Dritte Weltkrieg wird immer wahrscheinlicher

Erst waren es Waffenlieferungen an sich, dann Panzer und jetzt auch noch Flugzeuge.

Damit sollte jetzt jedem Menschen auf der Welt klar sein, dass der Dritte Weltkrieg nicht mehr in Frage steht.

Die Frage ist also nicht mehr, ob es den Dritten Weltkrieg geben wird, sondern nur noch wann dieser Dritte Weltkrieg auch offiziell so genannt werden wird.

Die Grenze wann genau die NATO sich offiziell in diesem Dritten Weltkrieg gegen Russland und die Verbündeten von Russland befinden wird, die ist schleichend.

Doch die Welt bewegt sich kontinuierlich weiter und immer weiter auf diesen Zeitpunkt zu.

Das besonders perfide daran ist aber die Tatsache, dass erst wenn dieser Zeitpunkt und diese Grenze eindeutig überschritten sein wird und es keine Chance mehr auf die Niederlegung der Waffen geben wird, erst dann auch wird das was in der Ukraine seinen Anfang genommen hat auch offiziell Dritter Weltkrieg genannt.

Die Wahrheit ist jedoch, dass mittlerweile schon so viele Rote Linien überschritten wurden, dass wir uns eigentlich schon längst in diesem Dritten Weltkrieg befinden, nur eben ganz am Anfang.

So wie es in den Kriegsgebieten der Ukraine aktuell aussieht, so könnte es bald in vielen anderen Ländern der Welt auch aussehen.

Nämlich dann, wenn dieser Krieg über die Grenzen der Ukraine hinaus geht und auf NATO-Gebiet trifft.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt wäre diese Grenze dann aber auch eindeutig überschritten, zumindest wenn man die Sprengungen der „Nord-Stream“ Gas-Leitungen nicht schon bereits als ein solches Ereignis ansehen möchte.

Doch was dann?

Sicherlich wird es zunächst einmal Versuche der Politik geben, das Schlimmste, das (nukleare) Armageddon zunächst einmal zu verhindern, doch jede weitere Zerstörung und jedes weitere sinnlose Todesopfer wird dafür sorgen, dass noch mehr und immer mehr und mehr Blut sinnlos vergossen wird.

Die Menschen die es dann treffen wird, sind zunächst einmal die „Freiwilligen armen Seelen“ die als Soldaten ihr Leben in diesem sinnlosen Dritten Weltkrieg lassen werden, während die Superreichen sich an sicheren Orten an dem ganzen Massensterben weiterhin bereichern werden.

Die Superreichen und ihre vielen politischen Marionetten, spielen dann erst einmal gemütlich das spannende Spiel „Command & Conquer“ (, das ist ein altes Kriegs-Strategie-Spiel, erschienen in den Neunzigern für PC und Konsole), nur eben dass sie es mit echten Menschen als Einheiten spielen.

Auf der einen Seite, stehen dann einerseits Superreiche, die einfach nur aus Macht und Gier dieses Spiel mit dem Tod spielen.

Auf der anderen Seite, sind aber dann wiederum auch Superreiche und zwar genau wie in jedem anderen Krieg der Welt, die eben andererseits, aus dem Zwang heraus, sich verteidigen zu müssen das selbe Spiel spielen.

Sie sind aber niemals selbst die, die ihr leben an der Front in den Dreck weg werfen, sondern sie und ihre politischen Marionetten schicken einfach alle anderen nicht Superreichen Menschen an die Front.

Selbstverständlich nur um dort vollkommen sinnlos in den Tod geschickt zu werden.

Erst die freiwilligen „Helden“, die bereit sind tapfer, mutig und ehrenhaft ihr Leben für ihr Land zu geben und dann eben alle Anderen, die schlicht und einfach dazu gezwungen werden.

Wenn die Freiwilligen an der Front dann irgendwann nämlich nicht mehr ausreichen oder die meisten von diesen „Helden“ alle tot sind, dann werden in erster Linie die Männer, dann nach und nach auch alle Anderen dazu gezwungen werden ihr Leben an der Front zu lassen und wer sich weigert, wird von den eigenen Leuten auf die eine oder andere Weise umgebracht.

Und warum?

Natürlich wegen ihren Glaubens, nämlich des tief im Nationalismus verankerten Glaubens an Staaten und wegen der Macht die sie dadurch den Anführern dieser Staaten verleihen.

Das Massensterben wird aus diesem Grund dann erst mal eine lange Weile so weiter gehen, nämlich bis zu dem Zeitpunkt, bis die menschlichen Ressourcen weitestgehend erschöpft sind.

Wenn es bis zu diesem Zeitpunkt keinen Frieden geben sollte, nachdem man vielleicht dann doch mal festgestellt hat, dass das ganze Sterben und die ganze Zerstörung vollkommen sinnlos war, dann wird man dem sinnlosen Tod eben weiterhin versuchen einen Sinn zu geben.

Zum Schluss wird es dann aber so kommen wie es eben kommen muss.

Auf einer der Seiten des Dritten Weltkrieges wird sich irgendwann jemand dazu gezwungen fühlen den sinnbildlich „Roten Knopf“ zu drucken und das wird dann das Ende der Menschheit bedeuten, zumindest des größten Teiles der Menschheit.

Genau genommen all der Menschen, die nicht reich genug sind oder einfach aufgrund der bis dato fatalen Politik ihres Landes, nicht die notwendigen Freiheiten haben, um entsprechende Schutzmaßnahmen für sich treffen zu dürfen bzw. auch überhaupt treffen zu können.

Alles wird zusammenbrechen, die Männer sterben zuerst, dann werden ihnen die Frauen folgen und zum Schluss auch ihre Kinder.

Zu diesem Zeitpunkt werden die Superreichen alle schon tief in der Erde oder tief im Gebirge, in ihren Luxus-Schutzbunkern sitzen und sich das Massensterben gemütlich im TV oder im Netz ansehen können.

Wenn dann irgendwann Alles vorbei ist, dann kommen die Superreichen wieder aus ihren Löchern raus und bauen einfach Alles wieder neu auf, viel schöner und viel besser als es vorher jemals gewesen ist.

Entweder auf der Erde oder falls davon nicht mehr so viel übrig ist, dann eben auf dem Mars.

Zumindest in dem Fall, falls sie es in ihren Bunkern wirklich überleben sollten und das Leben auf der Erde nach diesem Dritten Weltkrieg überhaupt noch möglich sein wird.

Und wofür das Alles?

Nur deshalb, weil einige Wenige, die viel zu viel Macht und Geld haben, leider keinen oder einen zu kurzen Schwanz haben und das eben auf diese Weise kompensieren.

Vielleicht liegt das Problem aber auch ganz wo anders.

Vielleicht ist der wahre Grund für Kriege und Weltkriege aber auch nur der Nationalismus, der Glaube an Staaten oder andere Religionen und die Pflicht sein Leben dafür wegwerfen zu müssen.

Dankeschön für’s lesen.

Der Plan zur Erschaffung der neuen Welt

Die allermeisten Menschen auf dem Planeten Erde halten sich immer fest an Gedanken, die ihnen in ihrer Kindheit einmal von Eltern, Lehrern oder anderen Erwachsenen in den Kopf programmiert wurden.

Was ich damit meine sind Gedanken wie, dass demokratische Länder oder besser gesagt scheindemokratische Länder, wie beispielsweise Deutschland von Politikern regiert werden, doch die Wahrheit ist, dass diese Länder nicht von Politikern regiert werden, sondern die Politiker reagieren nur auf Situationen vor denen sie auf einmal, natürlich immer vollkommen unerwartet, stehen.

Der letzte Satz war natürlich nicht ernst gemeint, denn die Situationen vor denen sie auf einmal stehen sind selbstverständlich nicht unerwartet, sondern geplant.

Nur eben nicht wirklich von den darauf reagierenden Politikern, auch wenn die meisten von Ihnen auf irgendeine Weise mit in diesem Plan verstrickt sind, sondern von den Superreichen, die Länder (bzw. Sklavenfarmen), wie Deutschland, in Wirklichkeit regieren bzw. betreiben.

Die Demokratie ist darin lediglich ein Mythos, vergleichbar mit einem Idealbild, dem man vergeblich hinterher läuft und aber niemals wirklich erreichen kann.

Quasi, wie „The American Dream of Life“… 😉 *LOL

Es ist lediglich eine Scheinwelt, die man uns Allen vorspielt bzw. die sich Menschen sogar gegenseitig vorspielen, weil die Wahrheit einfach zu grauenhaft erscheint.

Ganz gut vergleichbar mit der freiwilligen Wahl der blauen Pille (aus dem Spielfilm „The Matrix“).

Ein gutes Beispiel dafür ist der Ausstieg aus der Atomkraft in Deutschland, dieser Ausstieg sollte so nämlich gar nicht passieren und wird deshalb auch nicht wirklich passieren.

Der Atomausstieg ist nichts als ein großes Staatstheater und das ist Etwas mit dem sich die Politiker im Deutschen Bundestag (aber nicht nur dort) besonders gut auskennen (müssen).

Ganz eindrucksvoll wurden uns ihre schauspielerischen Höchstleistungen ja schließlich in der Hochzeit der „Corona-Pandemie“ bewiesen, nämlich als beispielsweise die zweite „Purge-Welle“ gerade im vollen Gange war und man zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon längst hätte wissen müssen, dass diese ganzen Impfungen nur ein einziges Ziel haben, nämlich die Konten der Superreichen noch viel voller werden zu lassen.

Genau so war und ist es auch mit der Atomkraft, wenn man diese eigentlich unberechenbaren Dinger hätte tatsächlich abschalten wollen, dann wären sie schon längst aus, abgerissen und irgendwo vergraben, wo sie hoffentlich niemals Jemand oder Etwas findet.

Damit wäre es dann auch alleine schon nur aus Gründen der Vernunft gut gewesen, sofern man das in Anbetracht des gigantischen Berges, an strahlenden Atommülls, der alleine bisher schon angehäuft wurde, überhaupt so sagen darf.

Aber nein, dachten sich die super reichen Menschen, die diese Länder bzw. Sklavenfarmen in Wirklichkeit regieren und auf deren Taten und Entscheidungen, die vom Wähler zur Auswahl gestellten und ausgewählten Politiker lediglich und ganz berechenbar reagieren.

Klarstellung: Das trifft zumindest auf alle Länder zu, in denen nicht ganz offiziell irgendwelche unberechenbaren und/oder wahnsinnigen Diktatoren herrschen (Ukraine, Türkei, Saudi-Arabien, Nord Korea, China, Russland, Katar, u.s.w.).

Und warum das ganze Affentheater?

An dieser Stelle nur mal eine kleine Anspielung auf die Affenpoken bzw. man könnte auch sagen „Impfnebenwirkungen“, die ich mir leider nicht ganz verkneifen konnte, nur aber mal weiter im Text:

Die Autonomie der Sklaven, wie etwa die private Stromerzeugung oder die private erzeugung von Lebensmitteln oder ein freier Zugang zu Wasser ist gleichzeitig auch der Verlust der Abhängigkeit vom Staat und das bedeutet für die Herrschenden hinter den Marionetten-Regierungen der meisten Staaten auch den Verlust von Kontrolle, darum lieber nochmal einen weiteren Weltkrieg statt den Verlust von Kontrolle über die Sklaven zu riskieren.

Darum auch das ganze Affentheater, weil sich mit Zwangsimpfungen, mit der Atomkraft, mit dem Waffenhandel, mit Kriegen, mit der Angst und allem Anderen wovon Menschenleben abhängen, sehr viel Geld generieren lässt, welches dann aber nicht etwa dem Gemeinwohl zu Gute kommt oder mit dem die Gerechtigkeit hergestellt werden könnte, sondern mit dem Superreiche, dann noch viel reicher werden, was bis heute ja schließlich nicht verboten ist und wahrscheinlich auch niemals verboten werden wird.

Und warum wohl nicht…? 😉

Weil Geld nicht nur Freiheit, Einigkeit und Recht ist, im Kapitalismus, sondern auch Kontrolle.

Wer das notwendige Geld hat, der hat auch die Kontrolle über die Welt.

Dieses Thema wird ja schließlich beispielsweise in den Massenmedien noch nicht einmal angesprochen, weil die Massenmedien ja ebenfalls den Superreichen gehören und mit denen die Superreichen ihre vielen Sklaven (also die Menschen der unteren Gesellschaftsschichten), in ihren Farmen (Ländern) mit Hilfe von Framing und anderen psychologischen Methoden der Meinungsbildung jeden Tag, Tag für Tag, in die Gehirne programmieren.

So kam es bzw. kommt es noch, so wie es kommen musste bzw. ganz logischerweise kommen muss:

– Der Beginn des Dritten Weltkrieges in Europa.

– Der erneute Ausstieg aus dem Ausstieg der Atomkraft.

– Die Zwangsimpfungen für die Sklaven zur Befüllung der Bankkonten aller Superreichen.

– Der Untergang der unbeliebten Gesellschaftlichen-Mittelschicht.

– Die Automatisierung der Sklavenverwaltung (JobCenter / ARGE etc.) durch den Einsatz von KI (Künstlicher Intelligenz).

– Die totale Sklaverei der Gesellschaftlichen-Unterschicht.

– Die aus historischen Gründen notwendige Bevölkerung des Mars und die damit verbundene, weil notwendige totale Zerstörung und Ausbeutung der Erde.

– Die Dezimierung der Menschheit.

– Und als großes Finale, die Installation der neuen Weltordnung.