Diese Seite entspricht dem Stand von Mittwoch, den 21. Februar 2024, um 22 Uhr, 1 Minute und 21 Sekunden.
Stand: 21. Februar 2024, 22:01:21 Uhr.

Wir sind Aachen, Nazis sind es nicht!

Mit diesen Worten setzten die Menschen in Aachen an 27.01.2024 ein deutliches Zeichen und zeigten ihr Gesicht gegen Rechts.

Nazis töten.

Konkret gesagt, es wurde gegen Nazis (bzw. indirekt auch gegen „die Bürgerlichen“, wie sich die Nazis selbst gerne nennen), also gegen Nationalismus, gegen die AfD, gegen Rechts bzw. auch gegen die mittlerweile weit nach rechts gerutschte CDU / CSU sowie ihre noch weiter rechts befindliche Werte Union und alle anderen braunen Pfeifen in Deutschland bzw. in Aachen demonstriert.

20000 Demonstrant*innen gegen Rechts in Aachen!

Mehr als 20000 Teilnehmer*innen, inkl. mir, demonstrierten alleine an diesem einen Samstag aber nicht nur gegen Rechts, sondern auch für mehr Vielfalt, für eine lebendige Demokratie, was mit dieser friedlichen Demonstration aber auch eindrucksvoll bewiesen wurde, doch ebenso auch für ein AfD Verbot und für gute und verantwortungsvolle Politik für alle Menschen.

Nein Patrick, die AfD ist keine Alternative!

Die Sonne schien herrlich, mit etwa 10 Grad war es aber nicht wirklich warm, die Stimmung unter den Teilnehmer*innen war ähnlich gemischt, dennoch sehr friedlich und natürlich verdeutlichten auch die vielen tollen, weil auf den Punkt getroffenen Plakate neben den lauten Rufen der Demonstrant*innen sehr gut, dass die AfD keine Alternative für Deutschland sein kann.

„BAAH DIGGA NEEE“, trifft es schon ganz gut würde ich ebenfalls sagen, denn die AfD mit ihren Vertreibungsfantasien ist keine Alternative und kann auch keine Alternative für Deutschland sein, denn all das was dieses braun-blaue Sammelbecken für Nationalisten, Nazis, Rechte und offenbar auch politisch total desinformierte Menschen ist, das bietet doch auch keine wirklichen Lösungen und zwar weder für Aachen, noch für Deutschland, noch für irgendwen sonst!

Gegen Rechts, denn keiner mag Nazis!

Ja das stimmt wohl, keiner mag Nazis, denn die mögen sich doch nicht einmal selbst, sonst würden sie doch auch keine Kriege gegen andere Nazis bzw. Nationalisten und ihre Nationen führen, das sollte doch eigentlich Allen klar sein.

Vielen Menschen ist diese Tatsache aber leider offensichtlich nicht wirklich klar, besonders denen nicht, die der AfD schon mal ihre Stimme schenkten oder ggf. vielleicht, selbst nach einer der vielen Großdemonstrationen wie in Aachen, allen ernstes, immer noch vor haben es zu tun…?

„WTF?“ (What the f*ck?), könnte man in einem solchen Fall dazu doch nur noch sagen!

Denen sei gesagt, falls Sie aus Protest wählen und kein Nazi sind, dann wählen Sie doch wenigstens bitte echte Protest-Parteien, wie z.B. DIE PARTEI oder was auch immer, aber geben Sie ihre Stimme doch nicht Nazis, denn man weiß doch alleine aus der Geschichte dieses Landes, zu was das führt!

Wir tanzen nicht nach braunen Pfeifen - Versengold.

Daher kann man echt nur hoffen, dass bei zukünftigen Wahlen nicht zu viele desinformierte Menschen in Deutschland aber auch in der Welt, nicht den braunen Pfeifen in ihrem Land folgen werden und ihre Stimme nicht auch noch diesen braunen Pfeifen schenken werden.

Als einzige Kritik an der Demonstration in Aachen, hätte ich zumindest nur eine Sache, in der Schlusskundgebung hat die etablierte Politik, natürlich versucht diese großartige Demonstration für sich zu vereinnahmen.

Daher kann ich dazu nur sagen, lasst es bitte einfach, denn ihr seit mit Eurer „scheiß Politik“ doch letztendlich leider mit dafür verantwortlich, dass so viele Menschen, inkl. mir, gegen Rechts, also gegen die Auswirkungen eurer scheiß Politik (CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP) auf die Straße gehen müssen!

Mein Fazit ist jedenfalls: Aachen, Du bist meine Stadt, ich kenne die meisten von euch lieben Mitmenschen in Aachen nicht, aber ich liebe Euch Alle, ich liebe Aachen und ich bin stolz darauf ein winzig kleines Puzzle-Teil dieser tollen Stadt sein zu dürfen.

Euer Mitbürger, Michael Strusch.

Was ich an Deutschland liebe

Ich habe dieses positive Video gerade frisch erstellt und wahrscheinlich werde ich auch noch weitere Videos dieser Art machen.

In diesem Video sage ich was ich an Deutschland liebe.

Selbstverständlich passt das Alles nicht nur in dieses eine Video, daher möchte ich mehr Videos dieser Art machen, weil es so unfassbar Vieles in diesem Land gibt, das einfach nur gut ist.

Selbstverständlich gibt es leider auch Vieles, das katastrophal ist.

Dazu habe ich in der Vergangenheit auch schon bereits Videos gemacht und Beiträge geschrieben, aber ich finde man muss auch mal sagen, was man an Deutschland liebt und was wirklich wirklich gut ist in diesem Land.

Dieses Video gibt es auch in einer besseren Qualität auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=gx-sKvLngRY

Hallo Welt, das möchte ich unbedingt mit dir teilen

Vor wenigen Tagen habe ich durch eine schlimme Sache die mir widerfahren ist und durch eine gute Freundin eine der wichtigsten Lektionen in meinem Leben gelernt…

Nämlich die, dass es im Leben immer am aller wichtigsten ist, sich auf die Lösungen von Problemen zu konzentrieren und nicht auf die Probleme selbst!

Na ja, ich meine, besser spät als nie…

Wir Alle wissen es ja im Grunde, die Welt ist Alles aber leider nicht perfekt, wir Menschen sind alle leider auch nicht perfekt, aber so lange wir am Ball bleiben und versuchen unsere Probleme zu lösen und es für unsere Probleme auch Lösungen gibt, so lange können wir auch leben und versuchen das Beste aus dem Leben, dass uns gegeben wurde zu machen.

Es kann sein, dass ich mit meiner Meinung einige Menschen verärgert und traurig gemacht haben könnte.

Das habe ich aber nur aus dem Grund getan, weil ich finde, dass es für alle Probleme auf der Welt bzw. auch für alle Probleme die uns selbst betreffen auch immer Lösungen gibt, die ein gutes Leben für uns Alle ermöglichen können.

Bei Problemen einfach weg zu schauen ist nicht gut (das wusste ich schon immer), weil dadurch Probleme in den Hintergrund geraten und in einem ungünstigen Fall immer größer werden könnten.

Sich auf diese Probleme zu konzentrieren ist aber auch nicht gut (das habe ich nun gelernt), weil man dadurch dann nicht mehr im Stande ist gute Lösungen für diese Probleme zu finden, mit denen Alle (einschließlich einem selbst) auch gut leben können.

Daher ist es wohl am aller, aller wichtigsten im Leben, sich nur so viel wie nötig mit den Problemen zu beschäftigen und sich dann aber so früh wie möglich nur auf die Lösungen der Probleme zu konzentrieren.

Das habe ich in der Vergangenheit leider nicht immer getan, weil mir das so nicht wirklich bewusst war und das will ich aber in Zukunft besser machen.

Nicht jeder Mensch kann früh in seinem Leben zu dieser Erkenntnis gelangen (so wie ich), einige Menschen können es aus verschiedensten Gründen leider vielleicht auch nie, darum liebe Welt, möchte ich diese wertvolle Erkenntnis hiermit auch ganz öffentlich mit dir teilen.

Ein Dankeschön auf diesem Wege auch an Dich liebe Freundin, die Du mir die Augen geöffnet hast. Danke dass es Dich gibt.

Michael Strusch

Manchmal müssen wohl erst schlimme Dinge passieren, damit Menschen daraus lernen können.

Dankeschön für’s lesen.

Übrigens, noch viel mehr schöner Fotos wie das in diesem Beitrag, die ich früher mal geschossen habe, gibt es hier (auf Flickr)!