Schrott-Atom-Kraftwerke bleiben weiter am Netz – Super-GAU ist besiegelt!

Bild: Michael Strusch / CC BY 2.0 DE

Krieg hin oder her, schrottreife Atom-Kraftwerke, die nicht nur von außen deutlich sichtbar verrotten, noch weiter betreiben zu wollen, das ist nicht nur mega unverantwortlich und grob fahrlässig, sondern ein Verbrechen!

Der belgische Ministerpräsident Alexander de Croo gab kürzlich bekannt, dass die alten, schrottreifen belgischen Atom-Kraftwerke in Tihange und Doel noch weitere 10 Jahre am Netz bleiben sollen.

Dabei ist doch schon seit langer Zeit bekannt, dass sich diese Schrott-Atom-Kraftwerke in einem erbärmlichen Zustand befinden, der nächste Super-GAU ist damit besiegelt.

Krieg hin oder her, das geht nicht!

Ich hoffe nur, dass die Verantwortlichen dann auch erbarmungslos zur Verantwortung gezogen werden, wenn diese sprichwörtlichen tickenden Zeitbomben, dann irgendwann wortwörtlich in die Luft gehen werden.

Die Welt braucht keine alten Schrott-Atom-Kraftwerke, die erstklassige Kriegsziele sind und Jahrtausende strahlenden Atom-Müll produzieren oder fossile Brennstoffe die noch auf „Teufel komm raus“ weiterbetrieben werden sollen und die Menschen längst nachgewiesenermaßen krank machen, sondern ERNEUERBARE, EMISSIONSFREIE, UMWELTFREUNDLICHE und DEZENTRALE Energiequellen.

Das ist meine persönliche Meinung zu diesem Thema und Dankeschön für’s Lesen.