Die neuen Juden sind da

Zunächst einmal ein wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Ich möchte ausdrücklich keine Vergleiche zur Nazi-Zeit in Deutschland ziehen, dennoch ist die aktuelle Situation in Deutschland leider tatsächlich so, dass bestimmte Vorgehensweisen gegen Menschen die sich einfach nur nicht impfen lassen möchten, weil sie ihre Gründe dafür haben doch ziemlich stark an die Vorgehensweisen erinnern, die man aus dem Geschichtsunterricht bzw. aus Geschichtsbüchern oder Dokumentationen zur Nazi-Zeit in Deutschland her kennt.

Selbstverständlich meine ich damit nicht den Zeitraum als die Tötungsindustrie der Nazis schon im vollen Gange gewesen war, sondern ich meine damit die Anfänge von dem Ganzen, quasi als das Ganze damals ganz langsam und schleichend zunächst mit Stimmungsmache, Propaganda und wie man heute so schön sagt mit Framing begonnen hat.

Heute haben erste private TV-Sender (WELT, „Nachrichtensendung“ von 29.07.2021, etwa 10:00 Uhr deutscher Zeit) damit begonnen ihr propagandistisches Framing gegen Menschen die sich nicht impfen lassen möchten (nein keine „Impfverweigerer“ oder „Impfmuffel“) noch stärker auszuweiten, zusätzlich versuchen sie jetzt auch noch durch das schüren von Angst noch mehr Druck auf diese Menschen auszuüben.

So wurde zum Beispiel in der oben genannten „Nachrichtensendung“ (sofern man das so überhaupt nennen darf) ein Beitrag aus den USA gezeigt, in dem es um Facebook und Google ging und dass diese Arbeitgeber nun ihre Mitarbeiter ebenfalls dazu zwingen sich impfen zu lassen, andernfalls dürfen die ungeimpften Mitarbeiter nicht mehr (im Büro) für die jeweiligen Konzerne tätig sein.

Zum Ende dieses Beitrags wurde selbstverständlich auch eine Brücke nach Deutschland geschlagen in der die Worte fielen, dass es demnächst sicherlich auch in Deutschland „deutlich ungemütlicher“ für diese Menschen werden wird.

Mich persönlich wundert dieses perfide Vorgehen nicht wirklich, weil ich das leider schon aus selbst erlebten Situationen im Zusammenhang mit Behörden in Deutschland gewohnt bin, aber dennoch halte ich es milde gesagt für sehr bedenklich, dass das in Deutschland, in einem Land mit diesem geschichtlichen Hintergrund, im Jahre 2021, in einer „Nachrichtensendung“, im TV so an der Tagesordnung ist.

Eines kann ich dazu jedenfalls noch sagen, nämlich dass dieses Framing bzw. dieses schüren von Ängsten, zusammen mit der faschistischen CDU/CSU und SPD Politik ihr Ziel sicherlich schon irgendwie erreichen wird, das steht für mich außer Frage.

Die Frage die sich mir jedoch stellt ist, wie „ungemütlich“ es am Ende noch wirklich werden wird für die Menschen in Deutschland, nur weil sie sich aus ihren jeweiligen guten Gründen nicht impfen lassen möchten?

Wie stark werden sich am Ende die Tatsachen aus dem Geschichtsunterricht bzw. aus den Geschichtsbüchern oder den Dokumentationen zur Nazi-Zeit in Deutschland noch mit den aktuellen Tatsachen in Deutschland überschneiden?

Wie weit soll das Alles noch gehen?

Meine Idee zur Rettung der Welt vor der globalen Erwärmung

Mit nur 1-Klick können Sie ein Umweltprojekt unterstützen!

Geben Sie so viel Sie wollen!

Alle Zahlungen sind 100% sicher!

Dieses Projekt zu unterstützen ist mit das Beste, was Sie für unseren Planeten tun können!

Hallo liebe Mitmenschen, hiermit bitte ich Sie, etwas Geld für meine Idee zu spenden, damit ich damit die globale Erwärmung lindern und vielleicht sogar stoppen kann.

Welches der beiden Ziele ich am Ende erreichen werde, hängt mit von Ihnen ab.

Meine Idee ist eigentlich sehr einfach.

Ich möchte solarbetriebene Geräte entwickeln, die die Sonnenenergie nutzen, um die Luft zu kühlen.

Diese Geräte sollen dann an Orten wie Innenstädten eingesetzt werden, die besonders von der Erderwärmung betroffen sind.

Sie sollen dann z.B. auf Dächern stehen und die heiße Luft in kühle Luft umwandeln.

Je mehr meiner Geräte dann an solchen Orten stehen werden, desto angenehmer wird es dann an diesen Orten sein.

Deshalb ist das Beste, was Sie tun können, etwas Geld für mein Projekt mit dem Namen Climacool zu spenden.

Ich danke Ihnen dafür!

Hier geht es zu (Externer Link!): https://www.leetchi.com/c/climacool

Corona und die Agenda dahinter

Die meisten Menschen freuen sich einfach endlich ihre bis dato eingeschränkten Freiheitsrechte langsam „wieder zurück zu bekommen“ und den meisten von Ihnen ist es auch mehr oder weniger egal ob sie nun unterm Strich mehr oder weniger dieser Freiheiten „wieder zurück bekommen“ werden als vor Corona und der Agenda dahinter.

Bis heute ist eindeutig unklar wo genau der Ursprung der Pandemie war und um so mehr Zeit vergeht, um so mehr wird auch diese eigentlich wichtige Information an Bedeutung verlieren.

Dabei wäre es doch eigentlich ziemlich wichtig zu wissen, ob dieses Virus beispielsweise gezielt aus einem Labor auf die Welt losgelassen wurde oder ob es tatsächlich nur eine Laune der Natur gewesen ist.

Denn wenn es tatsächlich auf die Welt losgelassen wurde, dann hätte das auch einen bestimmten Grund, genau so wie es immer einen bestimmten Grund gibt warum Waffen jeglicher Art gegen Menschen eingesetzt werden.

Es würde dann auch genau so politische Interessen geben und Täter bzw. Drahtzieher die damit eine Agenda o. Ä. umgesetzt haben.

Zudem wäre das auch sehr viel Wasser auf die Mühlen aller Menschen, die bisher brav die erstaunliche Korruption, die vielen von Korruption getriebenen politischen Entscheidungen, die unzähligen Widersprüchlichkeiten innerhalb dieser Entscheidungen und natürlich auch die Verletzungen der Menschenrechte, seit Beginn der Pandemie beobachtet haben und denen ebenfalls nicht die unzähligen Überwachungsverschärfungen, Datenschutzlockerungen und polizeistaatlichen Merkmale entgangen sind, die von Parteien wie der CDU / CSU oder der SPD bisher so mitgetragen oder eingeführt wurden.

Andererseits ist es selbstverständlich auch möglich, dass die Pandemie vielleicht einfach eine Laune der Natur gewesen ist und man einfach in der Politik vielleicht nur gerade auf ein solches Ereignis vorbereitet gewesen war.

Mit vorbereitet meine ich natürlich nicht, vorbereitet auf die Pandemie an sich, im Sinne von, dass man etwa irgendwelche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung in der Schublade gehabt hätte, um allen Menschen so schnell wie möglich ernsthaft zu helfen oder sie ernsthaft zu schützen oder gar ernsthaft auf eine längst überfällige Pandemie vorbereitet zu sein, sondern ich meine eher um vorbereitet zu sein im Sinne von, zum Beispiel, dass man nur auf einen solchen Zeitpunkt gewartet hat.

Nämlich auf den richtigen Zeitpunkt, um dann irgendwelche mehr oder weniger geheimen Pläne der Superreichen bzw. ihrer Konzerne und mit Hilfe der uns von ihren zur Wahl gestellten Politiker/innen aus der Schublade zu zaubern und sie möglichst reibungslos, möglichst ohne viel Widerstand und natürlich möglichst schnell an den Resten der Postdemokratie vorbei durchzusetzen.

Wie schon so oft werden sich die meisten Menschen mit der Zeit auch daran gewöhnen und irgendwann ist es dann normal etwas weniger Freiheit zu haben, denn die Freiheit und die Demokratie die nutzen sich ab, wenn man sie nicht nutzt.